GProfit.de – Was soll das ???

Anfang des Jahres 2012 meldete ich mich bei GProfit.de an. Auf meiner Suche nach einem Paidmailer oder Bonusportal mit Tagesrefrallye, bin ich über diese Seite gestolpert. Dort wird jeden Tag eine Tagesrefrally durchgeführt, wo durch den Betreiber,  der Rika NetMarketing GmbH, täglich 10 € ausgeschüttet werden. Der 1. Platz erhält 4 €, der 2. Platz 3 €, der 3. Platz 2 € und der 4 Platz 1 €. Kurz erklärt, wer die meisten Referals an einem Tag wirbt hat gewonnen ! Von den geworbenen Usern müssen keine speziellen Voraussetzungen erfüllt werden.

Die ersten Refs

 
Nach der Anmeldung buchte ich bei einem Autoreggerbetreiber über das Klamm.de-Forum einen Platz für gprofit.de. An den folgenden Tagen habe ich dann 2 mal Platz 1 und 1 mal Platz 3 belegt und nach manueller Überprüfung durch die Admins, wurden meinem Account 10 € gutgeschrieben. Am nächsten Abend wollte ich mich erneut einloggen………aber das war mir nicht mehr möglich. Mein Account wurde vom Administrator gesperrt.

 

GProfit.de Sperrung

 

Nun fing das Suchen an. Ich nahm mir erneut die AGB und FAQ von gprofit.de vor. Immer wieder versuchte ich einen Wortlaut zum Bewerben mit Autoreggern zu suchen. Ich fand aber keinen und somit war für mich klar, dass ich NICHT gegen die AGB verstoßen hatte und die Sperrung vom Account nicht gerechtfertigt war.

Über das Kontaktformular versuchte ich den Betreiber zu erreichen. Nach einem Tag bekam ich auch eine Antwort auf meine Anfrage. In dieser stand dann folgender Wortlaut drin:

“…..Keiner deiner Referals – über deinen “Autoregger” geworben – hat auch nur einen Cent Umsatz generiert. Ich sehe das somit als Faking an.”

Solch eine simple Erklärung hatte ich vorher von einem Paidmail-/Bonusportalbetreiber nicht gehört und ich glaube nicht, dass bei den anderen Teilnehmern jeder Ref am ersten Tag Umsätze generiert hat.

Die Suche ging weiter….

 
Da bei der Tagesrefrallye auch immer die gleichen User auf den vorderen Plätzen vertreten waren, fragte ich “Tante GOOGLE” mit mehrere Suchvarianten zu gprofit.de aus. Auffallend war, dass die Rika Marketing GmbH unter 2 Adressen zu finden war und 2 unterschiedliche Inhaber eingetragen waren. Im Impressum von gprofit.de finden sich diese Namen dann aber auch wieder.

Ich versuchte dann telefonischen Kontakt mit den Betreibern aufzunehmen. Unter der im Impressum angegebenen Telefonnummer konnte ich niemanden erreichen. Die Nummer ist außerdem auf einen anderen Bürger aus Aachen registriert. Nach weiteren Suchanfragen hatte ich dann eine passende Telefonnummer gefunden.

Das nachfolgende Telefonat mit einem der Geschäftsführer war nicht informativ, aber ich wurde am nächsten Tag wieder freigeschaltet. Seine Ausführungen waren für mich scheinheilig und keine Begründung für meine Sperrung. Immer wieder……” Ihre Refs haben keine Umsätze generiert etc….” Alles nur Rumgelaber ohne Fakten anzubringen. Da zeigt sich wieder das AGB richtig erstellt werden sollten. Eine Änderung der AGB in Bezug von Autoregger-Bewerbungen wurde nicht durchgeführt und die Telefonnummer, die heute noch im Impressum steht, ist immer noch die Falsche.

Von nun an bewarb ich die Seite nicht mehr über den Autoregger und ließ meine Aktivitäten dort ruhen. Wobei ich zugeben muß, dass ich dort nie aktiv an Bonusaktionen teilgenommen hatte. Der Fokus lag halt bei der Tagesrefrallye.

Aktuelle Statusmeldung von GProfit.de

 
Im September 2012 nahm ich die Bewerbung für gprofit.de wieder langsam auf. Ein 3. und 4. Platz bei der Refrallye hinterließen wieder einige Euros auf meinem Account. Es waren auch wieder die User unter den ersten Platzierungen, die Anfang des Jahres auch Top-Positionen bei der Rallye hatten. Es gab auch Tage an denen der Erstplatzierte 40 Refs geworben hatte. Das ist aber durch manuell geschaltete Werbung nicht möglich. Nur durch Autoregger oder Fakeanmeldungen kann man das erreichen.

Nachdem ich dann auch Platz 2 erreicht hatte, wurde ich erneut wegen Refrallyefaking gesperrt. Ich habe danach 2 Supportanfragen gemacht, die bis heute unbeantwortet blieben.

Keine Antwort ist aber auch eine Antwort und somit heißt es für mich –

Schluß, Aus, Papierkorb !!!

Der letzte Newseintrag auf der Seite ist vom 14.09.2011 !!!!! Alle Achtung und sehr aktuell !!! Immer wieder liest man auch über Betrugsvorwürfe im internet, da das Tracking sehr schlecht sein soll.

Heute habe ich dann noch ein Beitrag in einem Forum gefunden, wo jemand Hilfe für die Tagesrefrallye haben wollte. Eine Antwort von einem anderen User war wie folgt:

“…..Die Tagesrally ist einfacher…..IP wechseln einfach neu anmelden ( mit Gutscheincode )…..hab damit ca 40€ im Monat gemacht für 5 stunden arbeit…..Die Megarally ist zu viel Aufwand, und vielleicht wirst du noch gebannt weil, wenn alle Fake Adressen eingeben. Und der acc inaktiv ist…..da hat mann es bei der Tagesrally einfacher da man es am nächsten Tag vergütet bekommt……”

Also das zum Thema Ref-Rallye-Faking !!!

Der Schlußstrich ist gezogen und ich habe GProfit.de aus meinen Projekten ausgebaut.

 
 

2 Kommentare

  1. Avatar
    Micha

    Online kann man schon viel Geld verdienen – hängt aber immer von der Relation zum Arbeitsverhältnis ab. 5 Eur am Tag sind für 0 Minuten Aufwand schon sehr viel Geld. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, empfehlen kann ich auf jeden Fall die Anleitungen und Tutorials auf
    http://www.5bucks.de

  2. Avatar
    Danny

    Danke für den Artikel. Dann weiß ich ja jetzt, dass ich davon die Finger lassen sollte. Aufklärung ist sehr wichtig, nochmals DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.