Plus500 kennenlernen – CFD-Handel für sich entdecken

512px-DAX-logo.svg
See page for author [Public domain], via Wikimedia Commons
Heutzutage träumen viele davon, schnell reich zu werden. Zunächst muss ich sagen, dass man sich von diesem Gedanken schnell verabschieden sollte, denn nur die wenigsten schaffen es, mit geringen Mitteln zum Wohlstand zu gelangen.

 

Eine Möglichkeit, die ich Euch näherbringen möchte, ist der CFD-Handel! Nun seid nicht gleich abgeschreckt, auch wenn diese Sparte ein Buch mit sieben Siegeln für Euch ist. Es ist gar nicht so schwer zu verstehen.

Dazu möchte ich Euch Plus500 vorstellen und ein paar Worte zu diesem Unternehmen und deren Produkte verlieren. Bevor wir also nun tiefer in die Materie eintauchen, gebe ich Euch ein paar Informationen an die Hand. Um auf dieser Plattform teilzunehmen, müsst Ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Dies nur als kurze Information!

Kostenloses Demo-Konto nutzen

Zunächst habt Ihr die Möglichkeit, anhand eines Demo-Kontos, Euch ein wenig umzuschauen und die ersten Trades zu tätigen. Ihr bekommt 40.000 Euro als virtuelles Geld gut geschrieben und könnt die ersten Schritte in der Welt des Tradens gehen. Es lassen sich dabei alle Szenarien durchspielen, die real an den internationalen Börsen gehandelt werden. Soll heißen, Ihr tradet in Echtzeit und das völlig ohne Risiko. Aber bitte bedenken, risikolos ist der Einsatz nur im Demo-Konto. Ihr könnt mit Aktien spekulieren, CFDs nutzen, Indizes und auch Rohstoffe handeln. Wie Ihr seht, ist die Auswahl nicht eingeschränkt.

Im kostenlosen Demo-Konto könnt Ihr Euch austoben und schauen, ob Ihr ein Händchen für das Traden habt oder eben nicht. Nachdem Ihr erste Erfahrungen gesammelt habt, könnt Ihr Euch überlegen, zu einem realen Konto zu wechseln. In dem Fall könnt ihr euch mit einer Mindesteinzahlung von 100 € bei Plus500 anmelden und verifizieren lassen.

Nun kann es auch schon losgehen. Ihr tradet in Echtzeit und bekommt gleichzeitig alle internationalen Aktienmärkte zur Verfügung gestellt. In der Regel fallen keine Gebühren für das Traden an, da kein Broker, wie man es bei einer Bank kennt, zwischengeschaltet wird. Aber Vorsicht, Ihr könnt durchaus auch einen Totalverlust erleiden. Dessen müsst Ihr Euch bewusst sein. Schaut Euch die Aktienverläufe an, sodass Ihr erstmal einen Überblick erhaltet, wie sich diverse Aktien in den letzten Tagen oder auch Wochen entwickelt haben.

Nachdem Ihr Euch einen Überblick verschafft habt, könnt Ihr die ersten Trades durchführen. Bevor ich es vergesse, es wird eine kostenlose Software angeboten, die Ihr für das Trading verwenden könnt. Die passende Version für Euer Betriebssystem lässt sich natürlich auswählen. Durch die reduzierte Menüführung können sich auch Einsteiger schnell zurechtfinden. Viele weitere Informationen zum Traden erhaltet Ihr direkt bei Plus500, sodass dem Traden nichts mehr im Wege stehen sollte.


 

 

Ein Kommentar

  1. Avatar
    Lando

    Guter Beitrag, Plus500 ist sehr gut aufgebaut das auch Anfänger handeln können. Bei Youtube gibts noch ein Video dazu, das könnte man noch gut hier einfügen =)

    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.