Passives Einkommen Idee 2023

Passives Einkommen aufbauen

schon ab $100 bei Passivo.io möglich

Paraiba war der Vorreiter

Schon 2020 gab es eine ähnliche Plattform namens PARAIBA, um passives Einkommen generieren zu können. Dabei konnte man auch mit $100 starten und sein Geld vermehren lassen. Im letzten Jahr wurde aus Paraiba dann Trillant und somit erblickte ein neuer TOKEN die Welt. Das Guthaben wurde damals entsprechend in Trillant umgewandelt und kann jetzt weiter vermehrt werden.

DOCH JETZT KOMMT PASSIVO!

Warum PASSIVO wählen?

Suchst du nach einer Möglichkeit, dein Geld für dich arbeiten zu lassen und passives Einkommen zu generieren? Passivo bietet dir genau das.

Durch Diversifikation wird das Risiko minimiert und bietet gleichzeitig gute Leistungen.

Nicht zuletzt ist Passivo auch eine Plattform, die etwas zurückgeben möchte. Denn es ist wichtig, etwas für die Umwelt und die Menschheit zu tun. Deshalb wird ein Teil des Gewinns für wohltätige Zwecke wie das Pflanzen von Bäumen und die Unterstützung notleidender Kinder gespendet.

Insgesamt bietet Passivo die Möglichkeit, passives Einkommen zu generieren und gleichzeitig etwas Gutes für Umwelt und Gesellschaft zu tun. Werde noch heute Teil von Passivo.

Häufige Fragen

passives Einkommen

Mindesteinzahlung

Die Mindesteinzahlung beträgt $100. Genau wie der Mindestauszahlungsbetrag.

Konto aktiveren

Konto aktivieren?

Nach Anmeldung führst du das KYC durch und tätigst die Mindesteinzahlung in USDT.

Geld verdienen mit Blogs

Wie hoch ist das Einkommen?

Bis zu 0,2% pro Tag und das 4x pro Woche. Abhängig von der Einlage.

Passives Einkommen berechnen

Was du einnimmst, kannst du dir vorher durch den integrierten Rechner anzeigen lassen. Du kannst alle Möglichkeiten durchspielen. Egal ob du Leute in der Downline hast oder nicht. Hier mal ein Beispiel mit einer Einlage von $5.000 ohne Leute geworben zu haben:

$182,32 im Monat mit $5.000 EInlage

Hast du mit deiner Einlage von $5.000 noch 5 Leute selbst geworben, die insgesamt $5.000 eingezahlt haben, dann erhältst du monatlich $198,99.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Die Einlage ist immer für 90 Tage gesperrt. Erst danach kann man sich das Geld auszahlen lassen. Die Auszahlungen erfolgen ab $100 innerhalb von 48 Stunden. 

Ab $25 können die erhaltenen Gutschriften (4x pro Woche) automatisch reinvestiert werden. Somit steigt die eigene Einlage automatisch an. Diese Option kann aber auch deaktiviert werden.

Der Support ist ausgezeichnet erreichbar und die Tickets werden innerhalb von 24 Stunden beantwortet. Weiterhin ist ein Telegram-Gruppe vorhanden. Dort können alle Probleme an die Admins herangetragen werden. 

Fazit

Wer sein Geld nicht mehr auf der Bank zu liegen hat, kann es gewinnbringend bei PASSIVO anlegen. So habe ich es damals bei PARAIBA gemacht und so auch jetzt bei Passivo. Die Empfehlung kam von einem langjährigen Freund. Dieser investiert schon seit Jahren sehr erfolgreich in derartige Projekte.

Der Inhalt dieses Textes wurde mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Ich übernehme ausdrücklich keine Verantwortung, Garantie und/oder Gewähr für die Korrektheit und Vollständigkeit der Informationen. Alle erwähnten Aktien, Optionen und sonstigen Anlagearten sind mit Risiken verbunden und können zu einem vollständigen Verlust des investierten Kapitals führen.

Alle Texte, Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen ausschließlich der persönlichen Information und Unterhaltung. Die geäußerte Meinung spiegelt allein meine Ansicht wider. Wenn der Leser Inhalte dieses Textes übernimmt oder den darin enthaltenen Ratschlägen folgt, ist er sich bewusst, dass er eigenverantwortlich handelt und für seine Entscheidungen selbst verantwortlich ist. Eine Haftung, auch im Einzelfall, wird ausgeschlossen.

4 Kommentare

  1. Anna

    Hallo Ben,

    danke das du dieses Thema mit uns teilst.
    Für mich persönlich war es ein langes hin und her was ich von dem Online Business halten soll. Anfangs war es schwer für mich zu verstehen was für Möglichkeiten dahinter stecken. Vor einer Woche habe ich mich endlich dazu entschieden meinen 40 std Job zu kündigen und das war die beste Entscheidung! Weder muss ich vor der Arbeit im Stau stehen, noch um 6 Uhr morgens im Büro sitzen oder mich mit schlechter Laune von meinen Kollegen anstecken lassen. Ich habe nun die perfekte Lösung gefunden online Geld zu verdienen wo du weder ein Experte noch Vorkenntnisse benötigst. Natürlich ist ein kleines Startkapital notwendig wenn DU erfolgreich werden willst. Es hört sich ebenso leicht an – ist es auch, ich bin wirklich begeistert das es so einfach gehen kann! Klick gerne auf meinen Link und schau es dir an!

    Beste Grüße Anna 🙂

    1. Ben Malinowski

      Hallo Anna,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich bin schon über 10 Jahre im Onlinemarketing unterwegs und kann deinem Affiliatelink nichts abgewinnen. Ob du deinen Job gekündigt hast, kann ich nicht beurteilen. Aber ich denke, dass du das nur so geschrieben hast, um die Leute auf das Produkt hinzuweisen. Zum Onlinemarketing gehören viele Dinge und das kann ein Produkt nicht lösen.
      Ich lösche aber nicht deinen Link, doch gehört diese Art von Produktwerbung nicht zu mir und meinen Projekten. Die Authentizität muss immer gewahrt sein. Fadenscheinliche Copy and Paste Texte gehören sicherlich nicht dazu.

      VG Ben

  2. Patrick

    Hallo Ben, erstmal Danke für den Artikel. Mit Passivo hatte ich mich auch mal beschäftigt, aber die Idee wieder verworfen. Habe einfach zu wenig Ahnung in diesen Bereich und zum Anfang war es mir auch zu kompliziert. Aber dass ich Personen auch werben und damit Geld verdienen kann, das wusste ich nicht. Danke für den Tipp

    1. Ben Malinowski

      Hallo Patrick,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Das der Verdienst durch andere User steigt, ist fast überall der Fall. Bei Paraiba war das damals einfacher, denn man konnte sich selbst Unteraccounts anlegen.
      Bei Passivo geht das nicht mehr, da die Verifizierung vom Account immer notwendig ist. 5 User in der Firstline reichen schon aus, um sehr profitabel zu investieren. Bei weiteren Fragen kannst du mich gerne per Mail kontaktieren. info@mallisgeldverdienst.de
      VG Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.