Wer einen Einstieg in die Welt des Forex und des Tradings finden möchte, ist im ersten Augenblick schier überfordert. Zahlreiche Anbieter, Plattformen und Institutionen bieten ihre Dienste an und es nicht immer einfach, das passende Modell für sich zu finden.

Dahin gehend können wir Euch Plus500 empfehlen. Der Vorteil gegenüber vielen anderen Anbietern liegt darin, dass Ihr zunächst mit einem kostenlosen Demokonto am Echtzeitmarkt teilnehmen könnt. Forex-, Aktien- und CFD-Handel von zu Hause aus. Das Konto verfügt zum Start über ein Guthaben von 40.000€, was natürlich virtuelles Geld ist. Um dieses Demokonto in vollem Umfang nutzen zu können, wird keine Mindesteinzahlung verlangt.

Ihr startet also mit eurem Budget und könnt in Echtzeit Trades vornehmen und eigene Strategien entwickeln. Für den Einsteiger ist diese Form des Tradens geradezu optimal, denn selbst, wenn ihr Verluste erleidet, so müsst Ihr real keine Verluste hinnehmen.

Das Demo-Konto ist zeitlich unbegrenzt, sodass Ihr Euch ausgiebig ausprobieren könnt. Solltet Ihr Euch nach Eurer Testphase sicher sein, wie Eure Strategien aussehen, dann könnt Ihr natürlich auch ein reelles Konto bei Plus500 eröffnen. Jedoch würden wir dazu raten, sich erst einmal mit dem Demokonto ausführlich zu beschäftigen, um alle Funktionen, Möglichkeiten und Optionen kennenzulernen. Erste Erfahrungen mit dem Plus500 Demokonto habe ich bereits in 2 Artikeln, 2013 und 2014, vorgestellt.

Bei den Trades, die Ihr mit dem Demo-Konto durchführt, gewinnt Ihr kein echtes Geld und könnt demnach auch kein reales Geld verlieren. Eine Mindesteinzahlung ist dahin gehend auch nicht notwendig. Anders sieht es beim echten Konto auf Plus500 aus, wo die Mindesteinzahlung bei 100€ liegt.

Zwar werden die wenigsten Leute 40.000€ einzahlen, aber es ist gut zu wissen, dass auch kleinere Einzahlungssummen möglich sind. Daher solltet Ihr auf jeden Fall ganz genau überlegen, welche Summe ihr bei der ersten Einzahlung tätigt. Es wartet nämlich ein persönliches Angebot für euch nach der Anmeldung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.