Tipps für den Kauf von Kryptowährungen

Kryptowährung kaufen

Im letzten Quartal des Jahres 2020 setzten die Kurse vieler Kryptowährungen zu Höhenflügen an. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man sich mit einer Investition an dieser Entwicklung beteiligen sollte und wenn ja, auf welche Weise. Vor jeder Investition ist Information über den betreffenden Bereich ein Muss. Das ist auch mit Kryptowährungen nicht anders. Hier können wir einen ersten Schritt in diese Richtung setzen.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährungen bestehen aus Einträgen in online Buchhaltungen, die auf verschiedenen Computern im Internet gespeichert sind und durch diese verteilte Aufbewahrung zuverlässig verfügbar sind. Die technische Neuerung besteht aus der Methode, mit der sich diese zahlreichen Computer ohne eine zentrale Kontrolle auf eine korrekte Version dieser Buchführung einigen können. Nur so ist das System stabil und verwendbar.

Wie kauft man Kryptowährungen?

Die einfachste Möglichkeit ist eine Börse für Kryptowährungen. Diese Börsen funktionieren ähnlich wie ein online-Broker. Man registriert sich dort und muss das Konto mit Ausweisdokumenten verifizieren. Ein dann auf das Konto bei der Börse überwiesener Betrag lässt sich mit einigen Klicks in eine Kryptowährung wechseln.
Damit ist man der Eigentümer von Einheiten einer Kryptowährung und kann von ihrer Wertentwicklung profitieren. Gleich dazugesagt gehört, dass diese Entwicklung natürlich auch negativ sein kann.
Hier ist ein Bitcoin Wallet Test verfügbar, der eine gute Quelle für weitere Informationen darstellt.

Ist eine Investition in Kryptowährungen sinnvoll?

Der Kurs von Bitcoin ist in den letzten Jahren enorm gestiegen, was die frühen Investoren sehr reich gemacht hat. Ist das nur eine Blase, die früher oder später platzen wird?
Es gibt keine Garantie für eine weitere positive Entwicklung und schon gar nicht für einen vergleichbaren Anstieg. Das gilt für den Bitcoin ebenso wie für andere Kryptowährungen. Es ist aber richtig, dass Kryptowährungen für eine Online-Übertragung von Werten technisch besser geeignet sind als andere investierbare Assets. Es ist also nicht damit zu rechnen, dass diese Währungen einfach wieder völlig verschwinden werden.

Welche Kryptowährungen sind jetzt besonders interessant?

Auch wenn er derzeit die wertvollste Kryptowährung ist, hat der Bitcoin wesentliche technische Einschränkungen. Es sind beispielsweise nur relativ wenige Transaktionen pro Stunde möglich, sodass nur ein verschwindend kleiner Prozentsatz der globalen Zahlungsströme in Bitcoin abgewickelt werden kann.

Interessant sind sicher diejenigen Kryptowährungen, die Lösungen für dieses und andere Probleme zumindest zu einem wesentlichen Teil bieten können.
Ein Beispiel dafür ist die Währung Cardano, die auf fundierter kryptografischer Forschung aufgebaut ist. Sie ist aber nicht die einzige, die in diesem Zusammenhang Erwähnung verdient, sondern soll nur als Ausgangspunkt für die eigene Suche betrachtet werden.

Auch mit wenig Zeit für das Sammeln von Informationen macht es Sinn, sich an einer bekannteren und deshalb zumindest einigermaßen ordentlichen Börse für Kryptowährungen anzumelden. Dann lässt sich einfach ein kleiner Betrag investieren. Man riskiert so nicht viel, gewinnt aber erste Erfahrungen und Vertrautheit mit dem System der Kryptowährungen. Diesen Gewinn muss sich niemand entgehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.